GOTTESDIENSTE

 +++ GOTTESDIENSTTERMINE +++ GOTTESDIENSTTERMINE +++ GOTTESDIENSTTERMINE +++

 

GOTTESDIENSTTERMINE 

  

Unsere Gottesdienste finden statt, in der

Stitftskirche St. Ägidius (kath. Teil),

67433 Neustadt an der Weinstraße,

Marktplatz:

 

JEDEN SONN- UND GEBOTENEN FEIERTAG UM 10:00 UHR

(vorher ab 09:30 Uhr Rosenkranzgebet)

 Beichtgelegenheit immer vor oder nach der Hl. Messe, im linken Querschiff.

 

Fronleichnamsprozession unserer Gemeinde

Am Sonntag, 29.05.2016 feiern wir in unserer Gemeinde das Fronleichnamsfest:

10.00 Uhr Hochamt mit anschließender Sakramentsprozession in der Innenstadt.

Alle Gläubige sind dazu recht herzlich eingeladen.

 

 

                       

 

Wegen der größeren Liedauswahlmöglichkeiten benutzen wir bei all unseren Gottesdiensten neben dem "Gotteslob", Speyerer Ausgabe auch zusätzlich das letzte Eigengesangbuch der Diözese  Speyer, das "Salve Regina"

Handelt es sich beim angezeigten Lied um eines aus dem "Salve Regina", wird dies stets durch ein "A" vor der Liednummer verdeutlicht. Bei normaler Anzeige handelt es sich immer um ein Lied aus dem "Gotteslob".

Salve-Regina Bücher liegen in genügender Anzahl aus, das "Gotteslob" sollte möglichst selbst mitgebracht werden. Überdies ist stets ein Schott der Ausgabe 1962 - der kürzlich wieder neu  aufgelegt wurde - nützlich. 

 

Die Diözese Speyer bietet seit 24.10.2010, im katholischen Teil der Stiftskirche Neustadt, dauerhaft an jedem Sonntag und gebotenen Feiertag, um 10.00 Uhr, ein feierliches Hochamt im alten Ritus an. Hierzu und zum Engagement in der neu etablierten Gemeinde des außerordentlichen lateinischen Ritus ist jedermann herzlich eingeladen. Messen bzw. andere Gottesdienste (Andachten mit Aussetzung, Vespern etc.) an besonderen Tagen oder zu abweichenden Uhrzeiten werden speziell bekannt gegeben .

 

  Ausrufungszeichen von 123gif.de   Ausrufungszeichen von 123gif.de   Ausrufungszeichen von 123gif.de     

 

An 2 Sonntagen im Jahr lassen wir in Form einer feierlichen "Wittelsbachermesse" mit Gräbersegnung, die alten, ewigen Stiftmessen aufleben, welche das Pfalz-Bayerische Herrscherhaus in unserer Kirche dotiert hat. Laut Kirchenrecht können solch alte Messverpflichtungen zu zwei Terminen im Jahr zusammengefasst werden.

1. Termin ist der Sonntag nach dem Hochfest "Patrona Bavariae," das laut altem Liturgiekalender in Bayern und der Pfalz am 1. Samstag im Mai gefeiert wird. Messtermin ist somit stets der Sonntag nach dem 1. Samstag im Mai 

2. Termin ist der letzte Sonntag im Oktober, gemäß unserem alten Liturgiekalender der Christkönigssonntag.

Der letzte Bayernkönig Ludwig III., beim Besuch der Stiftskirche Neustadt, 1913

Insgesamt enthält das Seelbuch des Neustadter Liebfrauenstiftes ausdrückliche Gebets- bzw. Messverpflichtungen für 12 Mitglieder des Hauses Wittelsbach, nämlich:

für Herzog Ludwig II. von Bayern, Pfalzgraf bei Rhein († 2. 2. 1294),

für Herzog Rudolf I. von Oberbayern und Pfalzgraf bei Rhein († 11.8.1319),

für Pfalzgraf Rudolf II. († 4.10.1353, in der Kirche begraben),

für Kurfürstin Beatrix geb. von Sizilien-Aragon († 12.10.1365),

für Kurfürstin Elisabeth, geb. von Namur († 29. 3. 1382; 1. Gemahlin Ruprecht I.),

für Kurfürst Ruprecht I. von der Pfalz († 16.2.1390, in der Kirche begraben),

für Kurfürstin Beatrix geb. von Berg († 16. 5. 1395; in der Kirche begraben),

für Kurfürst Ruprecht II. von der Pfalz († 6.1.1398),

für Pfalzgräfin Blanca, Prinzessin von England (†22.5. 1409, Gemahlin von Ludwig III.; in der Kirche begraben),

für Rupprecht III., deutscher König und Kurfürst von der Pfalz (†18.5. 1411),

für Königin und Kurfürstin Elisabeth geb. von Hohenzollern-Nürnberg (†26.7. 1411, Gemahlin von Rupprecht III.),

sowie für Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz († 12.12.1476), auch genannt der "Pfälzer Fritz", Stammvater und Begründer der wittelsbacher Seitenlinie der Fürsten zu Löwenstein.

Später kam noch ein Jahrgedächtnis für Kurfürst Johann Wilhelm von der Pfalz († 8.6.1716) hinzu.

 

 Zur Stiftskirche in Neustadt siehe: 

Stiftskirche (Neustadt an der Weinstraße) – Wikipedia

 Unsere Unterseite "IM SCHATTEN DER STIFTSKIRCHE" bietet für Interessierte zudem eine große Menge an historisch-religiösem Hintergrundwissen rund um die neue Heimat des alten Ritus in der Diözese Speyer. 

 

Es wird auch auf die eingestellten Links zu Wikipedia-Biografien verdienstvoller Pfälzer Katholiken hingewiesen,  die sich auf der Unterseite "Historische Streifzüge" befinden. 
 

         

Dirmstein St. Laurentius, Zelebration von Generalvikar Dr. Norbert Weis, Speyer, in der außerordentlichen Form des lateinischen Ritus

===============================================================   

 

Gelöbniskirche "Maria Schutz" in Kaiserslautern, erbaut von Bischof Dr. Ludwig Sebastian in Erfüllung eines Gelöbnisses seines Vorgängers Michael von Faulhaber, falls das grenznahe Bistum Speyer vor größeren Schäden im I. Weltkrieg bewahrt bliebe.